Die beste Foto-Ausrüstung, der talentierteste Fotograf und das tollste Model nützen nichts, wenn die "Chemie" nicht stimmt - dann werden es selten gute Aufnahmen. Daher führe ich nach Möglichkeit immer ein Vorgespräch – so können beide herausfinden, ob es „passt“.

 

Außerdem lassen sich Fragen in einem persönlichen Gespräch nun mal am besten klären.

 

Einige wichtige Punkte habe ich hier aber schon mal aufgeschrieben – dann kann man die später nicht vergessen.

 

Kosten

Der Aufwand bei der Planung des Shootings, die ggf. erforderlichen Requisiten, die Nachbearbeitung – um nur drei Punkte zu nennen – sind bei jedem Shooting anders. Daher gibt es auch keinen Preis „von der Stange“.

 

Kostenlose Shootings auf TfP-Basis (Time for pictures – einfach mal googeln) biete ich auch an - allerdings nur dann, wenn es der Erweiterung meines Portfolios dient und / oder ich mal Lust habe, mit etwas außergewöhnlichem zu experimentieren wie z.B. einem Bodypainting mit Goldfarbe und anschließendem Shooting auf einem Schrottplatz.

Kleidung

Ganz einfach: Etwas, was Dir gefällt und in dem Du Dich wohlfühlst. Ideal sind drei bis vier verschiedene Outfits und mindestens zwei Paar Schuhe, damit man zwischendurch mal wechseln kann. Allerdings sollte die Kleidung nicht zu stark gemustert, am besten uni sein.

Make up

Weniger ist mehr – das gilt beim Shooting NICHT. Im Gegenteil. Beim Fotografieren arbeite ich mit viel und gerichtetem Licht. Wer jemals einen Nachrichtensprecher live gesehen hat, weiß wovon ich rede: Die sind wegen der vielen Scheinwerfer im Studio extrem stark geschminkt ….. und sehen im Fernsehen total natürlich aus.

Grundsätzlich gilt also: Kräftige Farben und satt aufgetragen – und bitte niemals ohne Nagellack. Das einzige, auf das Ihr bitte verzichten solltet, ist ein Concealer – zu viel Glanz! Dafür lieber pudern, pudern, pudern - je matter, desto besser.

 Zum Shooting mitbringen: MakeUp zum Nachschminken, Puder, Haargummis/-spange.

 Selbstverständlich kann eine Visagistin auf Wunsch dazu gebucht werden.

Problemzonen

Ein ganz wichtiger Punkt! Ob es nun das Grübchen am Kinn ist, die Nase, die man im Profil nicht leiden mag, unterschiedlich große Augen – was Dich selbst an Dir stört, fällt Anderen vielleicht gar nicht auf. Und auch Fotografen sind nur Menschen. Hast Du eine „Schokoladenseite“? Etwas, das unter keinen Umständen zu sehen sein darf? Manches lässt sich durch Körperhaltung, Haare oder Kleidung nicht verbergen und muss dann unter Umständen aufwendig retuschiert werden …. Daher ist es für mich im Vorfeld wichtig zu wissen.

Wo wird geshootet?

Wie Du unschwer erkennen kannst, bevorzuge ich es, draußen zu fotografieren. Ich finde, dass macht die Fotos lebendiger.

 

Aber Studiofotos sind auch möglich. Ich habe verschiedene neutrale Hintergründe und zwei Themenräume: Schlafzimmer (komplett ausgestattet) und Wohnzimmer (Sofa, Couchtisch). Sollte etwas anderes gewünscht sein, kann ich auf ein gutes und günstiges Mietstudio (Aufpreis) in Hamburg-Barmbek zurückgreifen.

 

Oder wir machen ein so genanntes "Home-Shooting bei Dir zu Hause. Das verleiht den Fotos immer etwas sehr Persönliches.

Besondere Fotothemen

 1.Babybauchfotoshooting

 Idealerweise im Zeitraum etwa der 30. – 36. Schwangerschaftswoche. Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier wie immer die Regel ……

 

2.Aktfotos

In den Stunden vorher auf engsitzende Kleidung (Besonders Unterwäsche/ BH/ Strümpfe) verzichten, um Abdrücke zu vermeiden.

Begleitperson

Ist am Set gerne gesehen – sofern sie das Model nicht ablenkt. Ein Shooting dauert zwischen zwei und drei Stunden – also am besten etwas zu Lesen und/oder ein ausreichend geladenes Smartphone mitbringen. Aber so richtig langweilig wird es auch für die Begleitperson eigentlich nie – schließlich braucht der Fotograf auch immer wieder mal eine helfende Hand, z.B. um einen Reflektor zu halten.

Nach dem Shooting

Zuerst gibt es die Übersicht aller gemachten Bilder innerhalb weniger Tage per Email. Du suchst Dir dann die vorher vereinbarte Anzahl von Bildern aus. Die fertig bearbeiten Fotos schicke ich dann ein bis zwei Wochen in digitaler Form, nachdem Du mir Deine Auswahl mitgeteilt hast.

Die Rechte am Bild

Der Besteller eines Fotos hat nach § 60 Urheberrechtsgesetz (UrhG) das Recht, sein Foto zu vervielfältigen und unentgeltlich und zu nicht gewerblichen Zwecken zu verbreiten (also z.B. in sozialen Netzwerken). Das Bearbeiten oder Umgestalten des Fotos ist aber nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers (Fotografen) zulässig (§ 23 UrhG)

Ich fotografiere Portraits, Events, Partys, Veranstaltungen, Akt, Dessous, Tattoos und vieles mehr.

In Ahrensburg, Großhansdorf, Kreis Stormarn, Hamburg

und natürlich auch darüber hinaus

 Ob Sie Fotos Ihrer Veranstaltung, Party oder einem anderen Event, von Ihren schönsten Tattoos, Aktfotos, Dessousfotos oder ganz klassisch Portraitfotos und Familienportraits haben möchten - ich bin in jedem Fall IHR Fotograf, Portraitfotograf, Eventfotograf, Aktfotograf, Dessousfotograf. Seit über 20 Jahren bin ich in Sachen Veranstaltungsfotografie, Eventfotografie, Partyfotografie, Aktfotografie, Dessousfotografie und Portraitfotografie unterwegs - in Ahrensburg, Großhansdorf, dem Kreis Stormarn, in und um Hamburg und darüber hinaus. Profitieren Sie von meiner Erfahrung und meinem Know-How. Ich würde mich sehr freuen, auch SIE bald fotografieren zu dürfen. Und das kostet viel weniger, als Sie vielleicht denken. Preiswerte Fotografie und Fotos in professioneller Qualität müssen sich nicht gegenseitig ausschließen. Ich mache Ihnen für Ihr nächstes Portrait, Familienportrait oder Event gerne ein unverbindliches Angebot. Bei mir bekommen Sie keine billigen, aber sehr günstige Fotos - ob nun digital oder klassisch als Papier-Abzug.